So den 1. Flug zu unserer Anreise nach Australien haben wir gut überstanden und auch die Einreise nach China mit dem kostenfreien 72 Stunden Visa war einfacher als gedacht.
Dementsprechend werden wir jetzt unseren Dayroom im Transithotel Langsam Place direkt am Flughafen in Peking besuchen.

 

Wie in der Hotelreservierung beschrieben, machen wir uns auf den Weg zu dem Treffpunkt, wo der Shuttlebus uns abholt. Es ist relativ gut am Flughafen ausgeschildert, wo die Shuttle Busse der jeweiligen Hotelketten abfahren und nach nur 5 Minuten kommt auch schon der Bus. Der Shuttlebus ist eine Kooperation zwischen dem Langham Place Hotel und dem Hilton Airport Hotel. Die Fahrtzeit zwischen Terminal und Langham Place beträgt nur 3 Minuten, wir sind gerade losgefahren, da sehen wir schon das Hotel.
Wir sind die Einzigen, die hier aussteigen und auch beim Checkin ist niemand vor uns. An der Rezeption teilt man uns mit, dass Air China zwei Zimmer für uns reserviert hat. Wir erklären, dass uns ein Zimmer reicht und erhalten den Schlüssel zu unserem Zimmer.
Wir haben Zimmer 6007 erhalten, oberste Etage des Hotels mit Blick auf See und Rollfeld. Ein wirklich schönes und großes Zimmer.

 

Auch das Badezimmer mit einer großen Eckdusche und freistehender Badewanne lässt keine Wünsche offen. Hier lässt es sich die nächsten 12 Stunden ohne Probleme aushalten.

 

Was ansonsten sofort auffällt, ist die Farbe rosa, so sehen wir vor dem Hotel
Shuttlebusse in rosa und auch sämtliche Logos sind in rosa.
Warum das so ist? Langham setzt bei der Farbauswahl auf harmonische Farbkonzepte und dementsprechend ist es im asiatischen Raum, ein rosé oder rosa, welches zu den Mahagonimöbeln passt.





Das Kingsizebett ist sehr bequem, so dass wir uns entschließen ein kurzes Nickerchen zu machen. Den Wecker haben wir für eine Stunde später gestellt, damit wir nicht den ganzen Nachmittag verschlafen und uns an die Zeitverschiebung gewöhnen.
Die Sonne scheint und wir entschließen uns, dem See, den wir von unserem Zimmer aus sehen einen Besuch abzustatten. Also einmal kurz ums Hotel rum, auf die andere Straßenseite und schon sind wir da. Es ist hier alles sehr sauber und gepflegt, nur die Bänke hat man vergessen, was nutzt die tolle Aussicht, wenn man sich hier nicht einfach mal irgendwo hinsetzen und genießen kann.
Die Flugzeuge kann man fast anfassen, so nah fliegen sie im Landeanflug vorbei.
 Zurück im Hotel überlegen wir, ob wir im Hotel noch etwas essen sollen, da wir aber beide nicht sehr hungrig sind, gehen wir nur etwas trinken.
An der Bar treffen wir zwar auf freundlich bemühtes Personal, allerdings wie so oft mit fast gar keinen Englischkenntnissen.
Wir bestellen Ginger Ale und einen Mocktail, erhalten Chips gratis dazu und lassen es uns gutgehen.

 

Die Bar und Lobby des Hotels ist sehr modern, alles ist sehr sauber und es gibt jede Menge Sitzmöglichkeiten, im Sommer hat man auch die Möglichkeit die Außenterrasse vor dem Hotel zu nutzen.
Auch Restaurants gibt es sowohl für den asiatischen als auch europäischen Geschmack, diese sind hier auch dringend notwendig, da kein Restaurants und Geschäfte in der Nähe sind.

 

FAZIT:
Falls man also ein modernes Hotel in direkter Nähe zum Airport sucht, ist man hier sicherlich gut aufgehoben.
Allerdings hat es auch seinen Preis, im Durchschnitt kostet die Nacht ca.150 Euro.
Da es in unserem Flugpreis inkludiert war, gab es hier wirklich nichts zu meckern.
Der Shuttlebus fährt 24 Stunden alle 20 Minuten, dementsprechend klappte alles auch bei der Rückfahrt zum Flughafen ohne Probleme.

3 Comments

  1. Pingback: Air China & die Transithotels - Vorbereitungen - 1001Reisedetails.de

  2. Pingback: Air China Business Class & Lounges der Australienreise - 1001Reisedetails.de

  3. Pingback: Logbuch Australien Celebrity Solstice 12 Tage Great Barrier Reef Kreuzfahrt - 1001Reisedetails.de

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: