Bei unserer letzten Kreuzfahrt auf der Celebrity Solstice in Australien hatten wir zum ersten Mal eine Aqua Class Kabine gebucht. Hintergrund für die Wahl dieser Kabine war, dass es für einen kleinen Aufpreis von nur 40€/Person für die gesamte Kreuzfahrt möglich war, diese Kabinenkategorie zu erhalten. Wir hatten schon so viel Positives über diese Kabinenkategorie gelesen und gehört, dass wir es unbedingt ausprobieren wollten.
In diesem Beitrag möchten über unsere persönliche Meinung zu dieser Buchungsklasse berichten. Denn ganz ehrlich, die eigentlichen von Celebrity Cruises genannten Vorteile der Aqua Class sind nicht die, die für uns ausschlaggebend für die Buchung dieser Klasse wären.

Zusätzlich werden wir Euch kurz den Unterschied zur normalen Standard Balkonkabine, der Concierge Class Balkonkabine und der Aqua Class Balkonkabine erklären. Denn diese drei Balkon Kabinenvarianten stehen bei den meisten Schiffen von Celebrity Cruises zur Verfügung.

Balkonkabine Standard

Wie der Name schon sagt, ist dies eine normale Standard Balkonkabine. Diese Balkonkabinen befinden sich an nicht so bevorzugten Orten des Schiffes. Auch Sichtbehinderungen kommen hier besonders häufig vor. Bei der Kabinenwahl ist hier also besonders darauf zu achten, wo sich die Kabine befindet. Dementsprechend ist dies die günstigste Kabinenkategorie, wenn man eine Balkonkabine buchen möchte. Wem es egal ist, wo sich seine Balkonkabine auf dem Schiff befindet und einfach zufrieden ist, dass er eine Balkonkabine gebucht hat, für den ist dies die richtige Wahl. 

Balkonkabine Concierge Class

Concierge Class Kabinen haben eine sehr gute Lage auf den unterschiedlichsten Decks der Schiffe. Weitere Vorteile gegenüber der Balkonkabine Standard sind:

  • Ein exklusives Concierge Class Mittagessen am Einschiffungstag im Hauptrestaurant
  • Bevorzugter Check-In, Ein- & Ausschiffung, Gepäckzustellung und Zugang zur Concierge Class Ausschiffungslounge
  • Eine Flasche Sekt und frisches Obst direkt auf der Kabine
  • Celebrity Tragetasche
  • spezielle Kopfkissen
  • große Badehandtücher

Der Aufpreis gegenüber den Standard Balkonkabinen war bis dato bei unseren Kreuzfahrten minimal und somit haben wir uns meistens aufgrund der besseren Lage für eine dieser Kabinen entschieden. Die anderen oben genannten Vorteile waren dann für uns nur ein nettes Nebenbei, wofür wir sonst nicht extra einen Aufpreis zahlen würden.

Balkonkabine Aqua Class

Zusätzlich zu den o.g. Annehmlichkeiten der Balkonkabine Concierge Class habt Ihr folgende Annehmlichkeiten und Vorteile:

  • Zugang zum exklusiven Blu Spezialitätenrestaurant bei Frühstück und Abendessen
  • Kostenfreier Zugang zum Wellnessbereich Persian Garden und zum Ruheraum
  • AquaClass Bademantel, Slipper und hochwertige Pflegeprodukten
  • Wilkommens-Wasserflasche und Wellnesstee
  • Concierge-Service & Spa Concierge für AquaSpa® Behandlungen
  • Kostenfreier Schuhputzservice, Fernglas, Regenschirm, Duftspender
  • Hansgrohe® Wellnessduschpanel

Und nun die Realität, bzw. unsere persönliche Meinung zur Aqua Class Balkonkabine

Nachdem wir jetzt erst einmal über die grundlegenden Unterschiede der Balkonkabinen berichtet haben, kommen wir nun zu unserer persönlichen Meinung zur Kabinenkategorie Aqua Class. Denn genau diese Kategorie hat, obwohl diese eine der teuersten Balkonkabinen ist, so manche Tücken und man sollte wirklich abwägen, ob man diese Kabinenkategorie buchen möchte.

Unsere Negativaspekte zur Aqua Class Balkonkabine:

Lage unserer Aqua Class Balkonkabine:
Wir haben eine Garantie Aqua Class Kabine gebucht und eine Kabine weit vorne erhalten (Kabine 1519). Von guter Lage kann hier also kaum die Rede sein. Zusätzlich liegt die Kabine genau zwei Decks unter der Sky Lounge, in der spätabends noch Partys und Veranstaltungen durchgeführt werden. Somit ist Schlaf teilweise erst weit nach Mitternacht möglich. Auch der Seegang in unserer Kabine war deutlicher zu spüren als in den Kabinen, die wir bisher bewohnt hatten. Vom Balkon aus konnten wir dem Kapitän und den Offizieren auf der Brücke auch jeden Tag winken. Also Privatsphäre auf dem Balkon = 0. Das Argument von Celebrity Cruises bezüglich der Lage auf den hohen Decks ist, dass man nah am Spa und am Wellnessbereich ist. Dieses Argument trifft aber nur auf einen kleinen Anteil der Aqua Class Kabinen zu. Nämlich auf die, die auf dem Stück Flur liegen, wo die Wendeltreppe direkt ins Spa führt. Aber davon sind nur ca. 20-30 Kabinen betroffen. Alle anderen müssen sich mit dem Aufzug und durch die langen Flure zum Spa begeben. Auch die anderen Aqua Class Kabinen auf Deck 11 die in der Mitte liegen, haben unserer Meinung nach keine bevorzugte Lage, da alle direkt unter dem Pooldeck liegen und somit ist auch hier immer wieder mit Lärmbelästigungen zu rechnen ist.

Wellnessbereich Persian Garden und Spanutzung:
Inklusiv in der Aqua Class ist der kostenlose Besuch von div. Saunen und der Aufenthalt im Persian Garden. Darauf hatten wir uns auch wirklich gefreut und somit wollten wir auch am zweiten Tag unserer Reise gegen Nachmittag den Wellnessbereich aufsuchen. Also rein in den kuscheligen Bademantel, über den Flur gehuscht und die Wendeltreppe zum Spa hinauf. Verzweifelt versuchen wir mit unserer Bordkarte die Tür zu öffnen, aber leider ohne Erfolg. Es blieb uns also nichts anderes übrig, als zur Rezeption des Wellnessbereiches zu gehen und dort nachzufragen, ob irgendetwas mit unserer Bordkarte nicht stimmt. Dort haben wir dann erfahren, dass wir mit unserer Bordkarte nicht in den Spabereich kommen, sondern erst immer an der Rezeption vorbeigehen müssen, da eine spezielle Karte dafür benötigt wird. Diese spezielle Karte erhält man aber auch nur dann, wenn noch Plätze im Spabreich verfügbar sind und im Tausch muss man seine persönliche Bordkarte an der Rezeption deponieren. Diese Vorgehensweise fanden wir persönlich doch etwas befremdlich. Denn erstens geben wir unsere persönliche Bordkarte nicht gerne in fremde Hände und zweitens, warum ist diese Maßnahme erforderlich?
Da wir aber unbedingt ausprobieren wollten, was sich hinter der magischen verschlossenen Tür befindet, gaben wir unsere Bordkarten ab und erhielten die Spezialkarte. Beim Eintritt in den Spabreich kam dann schnell die Ernüchterung. Von den Wärmeliegen gibt es 8 Stück und auch in den Saunen ist geschätzt Platz für ca. 10 Gäste. Zu dem Zeitpunkt als wir uns im Spabereich befanden, war wirklich bereits alles belegt und wir fragen uns ernsthaft, warum wir überhaupt an der Sparezeption die Karte tauschen mussten, wenn doch jeder hineingelassen wird. Wir entschlossen uns, den Spabereich wieder unverrichteter Dinge zu verlassen. Diesen Versuch haben wir noch zweimal durchgeführt und waren immer wieder enttäuscht, wie überfüllt der Spabereich war.
Wir kommen hier also zu dem Entschluß, dass das Hauptargument von Celebrity Cruises, warum man eine Aqua Class buchen sollte, leider bei unserer Kreuzfahrt als Annehmlichkeit für uns nicht nutzbar war. Darüber waren wir sehr enttäuscht und haben dies auch am Ende der Kreuzfahrt auf dem Gästefrageborgen vermerkt. Auch wenn wir mit anderen Passagieren gesprochen haben, wurde der Platzmangel im Spabereich immer wieder bemängelt. Unserer Meinung nach muß Celebrity Cruises hier unbedingt Abhilfe schaffen, in dem entweder der Spabereich vergrößert oder die Anzahl der Aqua Class Kabinen reduziert wird.

Unsere Positivaspekte zur Aqua Class Balkonkabine:

Blu Restaurant:
Eine weitere Annehmlichkeit bei Buchung der Aqua Class ist das separate Restaurant Blu, in dem nur Gäste der Aqua Class speisen dürfen. Sowohl Frühstück und Abendessen kann man hier einnehmen. Die Restaurantzeiten kann man täglich dem Tagesplaner entnehmen. Reservierungen für bestimmte Uhrzeiten sind nicht möglich. Das Resturant Blu befindet sich bei den Solstice Class Schiffen neben den anderen Spezialitätenrestaurants auf Deck 5 am Heck des Schiffes.Hintergrund, warum dieses Restaurant für die Aqua Class angeboten wird, ist, dass die Speisen hier besonders frisch zubereitet werden und auch das gesunde Essen hier besonders im Vordergrund steht.

Zum Frühstück steht täglich die gleiche Speisekarte zur Verfügung. Das Frühstück wird à la carte angeboten, ein Büffet gibt es nicht. Für uns ist es ein gelungener Start in den Tag, wenn man à la Carte frühstücken kann und man am Tisch bedient wird. 
Alle Speisen, die wir zum Frühstück bestellt haben, waren durchgängig von sehr guter Qualität. Besonders hervorzuheben hierbei, die Smoothies und das Müsli, welches in diversen Formen angeboten wurde. Auch die Eierspeisen, die man bestellen kann, waren durchgängig heiß und frisch zubereitet.
Während unserer zwölftägigen Kreuzfahrt haben wir so oft wie möglich im Blu gefrühstückt. 
Kommen wir nun zum Abendessen im Blu. Hier wird jeden Abend eine wechselnde Speisekarte angeboten.

Zusätzlich gibt es jeden Abend die Classics, die während der kompletten Kreuzfahrt über zur Verfügung stehen (z. B. Lachsfilet, Hähnchenbrustfilet und Steak).


Das Abendessen und der komplette Service im Blu Restaurant waren wirklich erstklassig. Jedes Gericht, was wir bestellten, war frisch zubereitet und wurde heiß serviert.

Auch der Service vom Getränkekellner bis zum Restaurantleiter war excellent und ließ keinerlei Wünsche offen.


Das einzige Problem ist die Tischverfügbarkeit, welche im Blu Restaurant aufgrund der offenen Tischzeit manchmal auftreten kann. Da Ihr keine Essenszeit reservieren könnt, solltet Ihr entweder antizyklisch dort essen oder Ihr fragt einfach beim Resturantmanager nach, wann die beste Essenszeit ist. Also für das Blu Restaurant gibt es von uns einen Daumen hoch.

Selbst unser Abendessen im Tuscan Grill (eines der zuzahlpflichtigen Spezialitätenrestuarnts) war nicht so gut, wie das tägliche Abendessen im Blu Restaurant.

FAZIT:

Würden wir die Aqua Class nochmals buchen?
Wir sind für uns zu dem Entschluß kommen, dass wir die Aqua Class wieder buchen würden, wenn folgendes Voraussetzungen passen:
– Der Preis für die Aqua Class Kabine nicht wesentlich teurer ist als die Concierge Class.
– Wir würden keine Aqua Class Garantiekabine mehr buchen, da wir auf jeden Fall unsere Kabine selbst auswählen möchten, um eine für uns passendere Lage der Kabine zu wählen.

Also lasst Euch nicht von den bunten Bildchen und genannten Vorzügen der Kabinenkategorien von den Reedereien in die Irre führen, sondern macht Euch selber ein Bild.

 

Kommentar bitte hier eingeben...

*

%d Bloggern gefällt das: