Tag

Europa

Browsing

Kurzentschlossen wollten wir die Hamburg Cruisedays im September besuchen, um uns u.a. mit den CRUVIDU Abenteurern und Gründern zu treffen. Also versuchten wir ca. 6 Wochen vor den Cruisedays noch ein halbwegs bezahlbares und unseren Ansprüchen gerechtes Hotelzimmer zu ergattern. Durch Zufall haben wir dann das letzte freie Hotelzimmer im St. Annen Hotel mitten in St. Pauli entdeckt. Dieses Hotel ist Stand 2017 immer unter den Top 3 bei Tripadvisor für Hotels in Hamburg gelistet. Auch wir waren echt begeistert und möchten Euch hier kurz unsere persönlichen Eindrücke zu dem Hotel mitten im Hamburger Kietz St. Pauli wiedergeben.

Das Hotel verfügt über 32 Zimmer. Bei unserem Aufenthalt hatten wir ein Smart Basic Zimmer gebucht, weil kein anderes verfügbar war. Sollten wir nochmals dort wohnen, werden wir versuchen, ein Garden Comfort Zimmer zu erhalten, da diese noch schöner sein sollen.

Immer wieder werden wir nach Hotel- und Unterkunfttips für Gran Canaria gefragt. Mit weit über 50 Aufenthalten in den letzten 20 Jahren haben wir schon so einige Hotel- und Bungalowanlagen bewohnt. Die letzten paar Male haben wir jedoch immer öfter die Apartment und Bungalowanlage Sol Barbacan in Playa del Inglés gebucht.

Warum dies unsere Lieblinganlage ist, möchten wir Euch in diesem Beitrag kurz erklären und Euch mit den Bildern mitnehmen in unsere Wohlfühloase im Herzen von Playa del Ingles. Und falls Ihr weitere Fragen habt, schreibt es einfach in die Kommentare.

Lage:

Sicherlich wird jetzt der ein oder andere von Euch denken, wie kann man nur mitten in Playa del Inglés seinen Urlaub verbringen? Dort gibt es doch nur 70er Jahre Bettenburgen, die total heruntergekommen sind und laut ist es doch auch mitten an der Hauptstraße der Avenida Tirajana. Sehen wir aber ganz und gar nicht so.

Wie immer muss man für sich entscheiden, was man haben möchte. Wichtig für uns, eine saubere Unterkunft, ansprechende Poolanlage, Parkmöglichkeit für den Mietwagen, Yumbocenter fussläufig erreichbar und eine schöne große Terasse mit Sitz- und Liegemöglichkeiten. Wenn es dann noch schnelles und stabiles Wifi kostenlos gibt, ist bereits ein großer Teil unserer Ansprüche erfüllt.

Alle diese Aspekte erfüllt für uns die Anlage Sol Barbacan. Was uns besonders gefällt? Jedes Mal, wenn wir wieder dort wohnen, wurde irgendetwas erneuert oder verbessert. Das ist für uns ein Zeichen für Nachhaltigkeit. Hier möchte man dem Gast immer wieder etwas Neues bieten und Verbesserungen durchführen. In der heutigen Zeit ist das leider nicht mehr in jeder Unterkunft selbstverständlich. Gerade auf Gran Canaria gibt es noch sehr viele Hotelanlagen, die seit etlichen Jahren nicht investieren. Der Verfall und die Unzufriedenheit der Gäste ist damit natürlich garantiert.

Im Juni stand mal wieder Urlaub auf unserer Lieblingsinsel Gran Canaria an. Mit diesem Beitrag möchten wir Euch unsere persönlichen aktuellen Top Highlights der Insel Gran Canaria vorstellen. Wir werden Euch in Zukunft immer wieder mit Updates bezüglich unserer persönlichen Highlights auf Gran Canaria versorgen. Denn auch auf Gran Canaria gibt es ständig tolle neue Highlights, die man entdecken kann, auch wenn man schon oft dort war.

Starten wollen wir heute mit zwei Restaurant Highlights:

Shortys Taperia & Cocktailbar

Mit neuem Konzept und Schwerpunkt auf Tapas und Cocktails ist der ehemalige Shortys Beach Club nun wieder neueröffnet. Wer schon mal die eine oder andere Folge von Goodbye Deutschland auf Vox gesehen hat, dem ist sicherlich die Familie Bebensee ein Begriff. Auch wir haben den Werdegang des Beach Clubs im Fernsehen mitverfolgt und waren nun ganz gespannt auf die neuen Tapas und Cocktails.

Die frühere Speisekarte wurde komplett überarbeitet und beinhaltet nun sowohl einige Fleischgerichte als auch die Tapaskarte. Da wir Tapas ansprechender finden, um die komplette Bandbreite der Küche zu probieren, haben wir uns an beiden Abenden durch die Tapaskarte gefuttert. 

Eine unserer Lieblingsbeschäftigungen ist Shipspotting. Falls jemand den Begriff nicht kennt, hier die Erklärung, es heißt schlicht und ergreifend fotografieren von Schiffen. Aber für uns klingt Shipspotting irgendwie cooler und eleganter.

Egal in welcher Stadt wir sind, sobald ein Hafen in der Nähe ist, geht es los. Egal ob wir uns gerade selbst auf einer Kreuzfahrt befinden oder nicht, wir sind einfach infiziert von dem Kreuzfahrt- & Schiffsvirus. Mittlerweile beläuft sich unsere Fotosammlung auf ca. 50 verschiedene Schiffe.

D.h. für uns, wenn wir die Chance haben andere Schiffe aus direkter Nähe zu sehen und zu fotografieren, dann tun wir das, sooft wie möglich. So wundert es Euch sicher auch nicht, dass unser Hotel in Rotterdam so gewählt war, dass wir uns in direkter Nähe des Kreuzfahrtterminals befanden.

Daniela hatte dementsprechend auch schon vor der Anreise im Internet gecheckt, welche Schiffe denn zu unserem Aufenthalt in Rotterdam anlegen würden. Ursprünglich waren es zwei Schiffe. Wir waren also vorbereitet auf die Caribbean Princess von Princess Cruises & die Rotterdam von Holland America Line. Aber dann, dem Streik der Hafenarbeiter in Le Havre sei Dank, konnten wir auch noch die Independence of the Seas von Royal Caribbean sehen und fotografieren.

Unser erstes Bloggertreffen #RBRUHR stand am letzten Wochenende an. Vielen Dank nochmals an Janett von Teilzeitreisender und Anja von Travel on Toast. Damit verbunden war auch eine Übernachtung im Atlantic Congress Hotel Essen. Das Besondere für uns hierbei, wir haben in einem Hotel übernachtet, welches nur 8 Kilometer von unserem eigenem Wohnort entfernt liegt. Sicherlich denkt Ihr jetzt, warum tut man das? Warum fährt man nicht einfach wieder Nachhause und schläft in seinem eigenen Bett? 

Die Antworten darauf sind für uns eigentlich ganz einfach, eine Übernachtung im Hotel ist für uns auch immer ein wenig Flucht aus dem Alltag. Keiner von uns beiden musste fürs Abendessen kochen und ums Frühstück mussten wir uns auch nicht selbst kümmern. Man kann einfach ganz relaxt in den nächsten Tag starten. Ebenfalls ergibt sich so auch die Möglichkeit, mit eigenen Augen zu sehen und zu erleben, welche Übernachtungsmöglichkeiten hier in unserer Stadt für Bekannte & Freunde angeboten werden, wenn sie zu uns zu Besuch kommen.

Bis zum letzten Wochenende war uns das Atlantic Congress Hotel nicht wirklich sonderlich aufgefallen, wir wussten, wo es sich befindet, aber das war es auch schon. Tanja hatte schon die ein oder andere Tagung dort, war aber auch über den Konferenzbereich nicht hinausgekommen.

Das verlängerte 1. Mai Wochenende haben wir in Rotterdam verbracht. Dies ist bereits unser zweiter Städtetrip nach Rotterdam (wir waren Ostern 2016 bereits in Rotterdam), somit wollten wir auch dieses Mal etwas Neues entdecken. Bei diesem Städtetrip haben wir uns vorher auf TripAdvisor über die besten Sehenswürdigkeiten informiert. 

Unser Tip an dieser Stelle:

Egal wo Ihr auf der Welt seid und was Ihr sucht, sei es Sehenswürdigkeiten, Hotelbewertungen, Restaurants oder Touren, werft einen Blick auf TripAdvisor. Ihr bekommt hier alles Interessante für Euren Urlaub auf einer Internetseite oder App direkt angezeigt.  Aufgrund von TripAdvisor sind uns schon so einige unangenehme Restaurantbesuche oder Hotels erspart geblieben und manche Restaurants oder Hotels hätten wir sonst wahrscheinlich niemals in Betracht gezogen.

So ging es uns auch mit der Fenix Food Factory:

Nach der Anreise am Freitagnachmittag wollten wir natürlich erst einmal etwas Essen und auch noch eine Kleinigkeit trinken. Luftlinie 500m von unserem Hotel entfernt, befindet sich die Fenix Food Factory. Also machten wir uns bei schönstem Wetter zu Fuß auf den Weg.