Für unsere letzte Nacht in Sydney haben wir uns ein Hotel in einem anderen Viertel als auf der Hinreise gesucht, da wir ja so viel wie möglich von Sydney entdecken wollten. Nun ging es also nicht wieder zurück ins Jamison Amora, sondern ins Primus Hotel im Darling Harbour Viertel.

Unsere Wahl fiel auf das Primus Hotel Sydney, da es uns von der Lage zum Darling Harbour, Skytower, Hyde Park und zur St. Andrews Cathedral optimal erschien. Zudem bekam dieses Hotel in allen bekannten Bewertungsforen eine sehr gute Kritik.

Das Gebäude selbst stammt aus den 30´iger Jahren und wurde als Zentrale des Wasserwirtschaftsamtes in Sydney genutzt. Diesen Charme spürt man auch heute noch auf den Fluren des Hotels.

Im Dezember 2015 wurde dann dieses Gebäude als Primus Hotel Sydney eröffnet und auch seitdem genutzt. Es verfügt über 172 Zimmer und Suiten.

Im Zuge des Umbaus und der Sanierung wurde eine Dachterrasse mit Bar und Roof Top Pool angelegt. Leider ist dieses alte Gebäude fast ausschließlich von neuen, modernen Hochhäusern umgeben, die den Blick von der Dachterrasse des Hotels ein wenig trüben. Aber da wir ja Dachterrassen Fans sind, haben wir es auch hier nicht nehmen lassen, einen Drink dort einzunehmen.

Da wir bereits sehr früh unsere Kabine auf der Solstice räumen mussten, waren wir nach einer kurzen Taxifahrt, vom Kreuzfahrtterminal, nach ca. 15 Minuten bereits um 09:00 Uhr am Hotel.

Der freundliche Mitarbeiter erklärte uns, dass unser gebuchtes Zimmer leider noch nicht fertig ist und wir wahrscheinlich noch bis mittags warten müssen. Also hinterlassen wir eine Telefonnummer, damit das Personal des Hotels uns informieren kann, wenn das Zimmer fertig ist. Da wir keine Lust hatten, mit unserem gesamten Handgepäck durch Sydney zu laufen, haben wir uns entschlossen, die Dachterrasse zu nutzen und dort ein wenig zu lesen und zu relaxen. Mit ein paar gekühlten Getränken aus dem Seven Eleven aus der direkten Nachbarschaft machen wir es uns also auf dem Dach in den Lounge Möbeln bequem. Wir waren an diesem Morgen die Einzigen Gäste, die die Dachterrasse genutzt haben. Wer also Lust hat, mitten in Sydney in einem Pool seine Bahnen zu ziehen, dem können wir auf jeden Fall das Primus Hotel empfehlen.

Leider wird gerade das direkte Nebengebäude komplett saniert und die Baugeräusche sind sehr laut. Die Mittagspause der Bauarbeiter nutzen wir, um in Ruhe noch ein wenig zu entspannen. Leider ist diese aber auch schon viel zu schnell vorbei und der Baulärm geht weiter.

So entschließen wir uns, in die Lobby zu wechseln und noch einmal freundlich nach unserem Zimmer zu fragen. Leider ist dies immer noch nicht fertig und so warten wir in der Lobby weiter. Aber bereits nach ein paar Minuten kommt der nette Mitarbeiter von der Lobby zu uns und händigt uns unsere Zimmerkarten aus. Er erklärt uns, dass er uns upgegradet hat und wir nun doch schon auf unser (wesentlich größeres) Zimmer können. Wir freuen uns sehr und bedanken uns.

Bekommen haben wir nun das Zimmer 621, welches ein Executive Zimmer ist. Dies bedeutet, dass es größer als die normalen Zimmer ist und zusätzlich über eine separate Badewanne verfügt.

Das Zimmer ist wirklich riesig und verfügt über 2 separate King Size Betten. Zusätzlich über einen Schreibtisch und 2 bequeme Fernsehsessel mit Fußhocker. Der dunkelblaue dicke Teppichboden ergänzt sich sehr schön mit den cremefarbenen Vorhängen und der restlichen Deko des Zimmers. Uns gefällt es hier sehr gut. 

Das Bad lässt ebenfalls keine Wünsche offen. Neben der separaten Dusche haben wir nun auch noch, Dank des uprades, eine zusätzliche Badewanne. Alles ist in edlen Materialien gestaltet und alles fühlt sich sehr hochwertig an. Bademäntel, Hotelschlappen und Kosmetikartikel stehen ebenfalls zur Verfügung und sind auch von sehr hochwertiger Qualität. Das Badezimmer (und auch das Zimmer) sind pikobello sauber.

Nachdem wir nun unsere Sachen auf dem Zimmer für die letzte Nacht verstaut haben, machen wir zu Fuß auf dem Weg nach Darling Harbour. Darüber berichten wir noch in einem separaten Bericht.

Am Abend machten wir noch einen Abstecher auf die Dachterrasse des Hotels um in Ruhe einen letzten Drink in Sydney genießen zu können. Die Preise orientieren sich auch hier an dem durchweg hohen Preisniveau in Australien. Das Personal war auch hier sehr freundlich und zuvorkommend, so dass wir einen tollen letzten Tag und Abend in Sydney genießen konnten.

FAZIT:

Wir können das Hotel uneingeschränkt empfehlen. Durch die sehr gute Lage ist man zu Fuß schnell an vielen Sehenswürdigkeiten in Sydney. Das Personal ist durchweg freundlich und die Zimmer lassen zum Thema Sauberkeit und Komfort keine Wünsche offen. Der Charme des alten Gebäudes hat uns total gepackt und auch die Baustelle wird ja irgendwann einmal fertig sein. Lediglich der Übernachtungspreis mit ca. 300 Euro/Nacht ist wie überall in Sydney einfach sehr hoch. 

1 Comment

  1. Pingback: Unser wunderbarer Nachmittag am Darling Harbour in Sydney  - 1001Reisedetails.de

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: