An unserem letzten Tag in Sydney bevor wir uns wieder auf die Rückreise machen mussten, haben wir uns noch einen wunderbaren Nachmittag am Darling Harbour gegönnt. Bei der Planung für Sydney war uns von Anfang klar, dass wir auf jeden Fall Darling Harbour auf unsere Liste der Sehenswürdigkeiten mit aufnehmen. 

Zu Fuß ging es also vom Primus Hotel am frühen Nachmittag aus los. Bereits nach 10 Minuten sahen wir schon von weitem die tolle Hafenpromenade und die kleinen Boote, die im Darling Harbour am Kai liegen. Es war Samstag und auch das Wetter stimmte, somit waren natürlich jede Menge Einheimische und Touristen mit dem gleichen Ziel unterwegs wie wir.

Aber was versteht man eigentlich unter Darling Harbour und woher kommt der Name?

Mit Darling Harbour wird der komplette Stadtteil von Sydney bezeichnet. Benannt wurde dieser Stadtteil nach dem Gouverneur Ralph Darling. 

Früher war Darling Harbour mit Fabriken, Schiffsanlegeplätzen und Lagerhäusern Teil des Handelshafen von Sydney. Seit Ende der 90er Jahre ist Darling Harbour jetzt als größtes Erholungs- und Freizeitviertel von Sydney bekannt. 

Momentan entstehen am Darling Harbour weitere neue Luxushotels und Immobilien. Wer wie wir, über die große Fußgängerbrücke Richtung Darling Harbour läuft, muss sich entscheiden, welche Seite des Hafenbeckens man mit den dort angrenzenden Attraktionen besuchen will.

Wir haben uns für die linke Seite entschieden, dort findet man einen riesigen Wasserspielplatz für Kinder, ein Karussell, das Sydney Convention & Exhibition Centre, das Hardrock Café, das australische maritime Museum und das Harbourside Shoppingcenter mit unzählige Restaurants & Bars. 

Auf der rechten Seite des Darling Harbours findet Ihr Madame Tussauds, Sea & Wildlife Sydney und die Darling Harbour Marina.

Wer von einer Seite auf die andere Seite wechseln möchte, kann dies über die Pyrmont Fussgängerbrücke in der Mitte des Hafenbeckens tun.

Klickt hier und es geht direkt zu einer Karte von Darling Harbour!

Wir haben es uns an diesem Nachmittag einfach mal auf einer Bank am Darling Harbour gemütlich gemacht und uns das bunte Treiben dort angesehen.

Die Restaurants, die direkt an der Promenade liegen und schön angelegte Außenterrassen haben, können wir Euch aufgrund der teuren Preise dort nicht wirklich empfehlen. Uns war es schlichtweg zu teuer, da wir keine $50/Person für ein Gericht ohne Getränke ausgeben wollten.

Als wir uns schon fast wieder auf den Rückweg machen wollten, haben wir noch eine coole Show der Jungs von Beat the Streets gesehen. Falls Ihr die Jungs irgendwo auf der Welt als Straßenkünstler seht, guckt Euch die Show mal an. Wir haben selten so athletische und akrobatische Straßenkünstler gesehen. 

FAZIT:

Unser Nachmittag in Darling Harbour bleibt uns auf jeden Fall in wunderbarer Erinnerung. Es war ein toller Abschluss unserer Australienreise. Die schöne Hafenpromenade lädt zum Verweilen ein, man trifft hier sowohl auf Einheimische, die sich einfach einen schönen Tag machen als auch auf Touristen. Auch am Abend ist dort viel los, wer also tagsüber keine Zeit findet, kann hier nochmals später einen Abstecher machen. Auch der Hop-on Hop-off Bus hält am Darling Harbour und auch mit den City Ferries kann man Darling Harbour ohne Probleme erreichen.  

1 Comment

  1. Pingback: Logbuch Australien Celebrity Solstice 12 Tage Great Barrier Reef Kreuzfahrt - 1001Reisedetails.de

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: