Um den einen Tag vor unserer Kreuzfahrt fürs Sightseeing in Sydney optimal nutzen zu können, haben wir uns für die Hop on Hop off Tour mit Big Bus Tour entschieden.

Im Hotel haben wir uns kurz den Weg zur nächsten Big Bus Busstation erklären lassen, diese liegt am Circular Quay, welche wir von unserem Hotel aus zu Fuß in ca. 10 Minuten erreichen können. Gut gestärkt vom Frühstück machen wir uns um 9.30 Uhr auf den Weg. Vorbei an den ganzen Baustellen erreichen wir die Bushaltestelle und sehen schon von weitem den roten Doppeldecker Bus von Hop on Hop off Big Bus Tours. 

Sightseeing Sydney mit Hop on hop off Tour mit Big Bus

Wir entscheiden uns für das 24 Stunden Ticket und bezahlen unsere Tickets direkt beim Fahrer mit Kreditkarte, $45 kostet das Ticket pro Person, damit können wir sooft Ein- und Aussteigen & auch die unterschiedlichen Routen sooft wechseln, wie wir möchten. Es gibt zwei unterschiedliche Routen, die rote und die blaue. Die rote Route fährt durch die Innenstadt von Sydney und die blaue Route führt durch die Außenbezirke von Sydney und Bondi Beach. Am Circular Quay startet jedoch nur die rote Route, so dass wir uns entscheiden am dritten Stop Cook & Phillip Park auf die blaue Route zu wechseln. Die Karte mit den Routen haben wir uns bereits vorher im Internet angesehen und uns dementsprechend schon unsere persönliche Route zusammengestellt.

Wie immer bekommen wir die benötigten Kopfhörer, um die Kommentare & Erklärungen zu den Sehenswürdigkeiten direkt auf deutsch über die Kopfhörer am Platz im Bus zu hören. Es gibt im Bus, sowohl im unteren klimatisierten Bereich als auch oben an der frischen Luft, ausreichend Plätze. 

Ein kleiner Tip von uns: Wenn der Bus nicht voll belegt ist, Ihr zu zweit oder mehr unterwegs seid & Ihr gute Fotos machen wollt, ist es ratsam, sich NICHT nebeneinander in eine Reihe zu setzen. Wählt lieber auf der rechten und linken Seite im Bus einen Platz. So könnt Ihr auf beiden Seiten fotografieren. Da Ihr ja vorher nicht genau wisst, auf welcher Seite die Dinge sind, die Ihr vom Bus aus fotografieren wollt.

Bondi Beach:

Der Bus fährt los und fährt uns durch die Innenstadt von Sydney, vorbei an den ersten Haltestellen, bis wir unseren benötigten Haltepunkt am Cook & Philip Park erreichen, wo wir zur Bondi Route wechseln. Der Bus der blauen Route, die nach Bondi Beach führt, steht schon bereit und wartet auf uns und die andere Fahrgäste, die umsteigen möchten. Also schnell in den anderen Bus einsteigen. Der Bus ist deutlich voller, aber wir ergattern trotzdem noch einen Platz am Oberdeck. Die Fahrt durch die Außenbezirke von Sydney beginnt und nach einer halbstündigen Fahrt erreichen wir Bondi Beach. Die Haltestelle liegt direkt auf der Hauptstrasse, die am Bondi Beach vorbeiführt, schon von weitem sehen wir dementsprehcend den tollen Strand. Verfehlen kann man diese wunderschöne Bucht nicht, sie liegt direkt vor einem, wenn man an der Haltestelle Bondi Beach aussteigt. Es ist Sonntag und es scheint, dass halb Sydney heute einen Strandtag eingelegt hat. Wir geniessen das Flair und beobachten das bunte Treiben am Strand. Fotos sind natürlich auch hier Pflicht. Für ein Bad im Meer hat es zeitlich leider nicht gereicht. Bei der Rückkehr zur Bushaltestelle decken wir uns in einem der vielen Shops auf der Hauptstrasse mit den üblichen Touristenartikeln ein. Mittlerweile steht die Sonne fast senkrecht am Himmel und somit kaufen wir außer dem üblichen Magnet auch noch ein Cap gegen die Sonne, natürlich mit Aufdruck vom Bondi Beach. Getränke sind ebenfalls dringend von Nöten, mittlerweile liegt die Temperatur bei ca. 30 Grad im Schatten. Da uns der Busfahrer auf dem Hinweg mitgeteilt hat, in welchem Rhythmus der Bus kommt, haben wir nur eine kurze Wartezeit zu überbrücken, bis der nächste Bus kommt. Beim Einsteigen zeigen wir, wie üblich, unser Ticket vor und schon sitzen wir wieder im Bus um zurück Richtung Sydney zu fahren.

Sydney:

Die Bondi Route führt uns erneut wieder durch einige Vororte von Sydney, bis wir letztendlich wieder bei der Haltestelle Cook & Philip Park in der Nähe vom Hyde Park ankommen. Hier steigen wir wieder um, damit wir die Runde mit der roten Route fortsetzen können. Auf diesem Weg haben wir schon einmal einen kurzen Überblick von Sydney erhalten. Die rote Route führt über Woolloomooloo Bay zur Sydney Oper und den angrenzenden botanischen Gärten. Ein Stopp an der Sydney Oper steht natürlich ganz oben auf unserer To-Do-Liste. Aber seht selbst auf unseren Fotos. 

Über den Stop Hyde Park & dem Bahnhof von Sydney fahren wir nun Richtung Darling Harbour, wo wir nach unserer Kreuzfahrt noch eine Nacht im Primus Hotel Sydney übernachten werden. Dementsprechend sind wir hier bei dieser Tour nicht ausgestiegen. Am Darling Harbour gibt es mehrere Haltestellen, die man zum Ausstieg nutzen kann, falls Ihr dort einen Stop einlegen möchte, solltet Ihr Euch schon vorab gut informieren, wo Ihr hinmöchtet, da es ein sehr großes Gebiet ist und man sonst leicht am falschen Ende landet. 

Wir bleiben also im Bus und fahren über Barangoo & Dawes Point weiter zu Haltestelle The Rocks, wo wir unsere Bustour beendet haben. Wenn Ihr an dieser Haltestelle aussteigt, lauft einfach Richtung Harbour Bridge und Ihr bekommt einen super Ausblick und eine sehr gute Fotomöglichkeit auf die Sydney Oper. Nach gefühlten 100 Fotos haben wir dann noch einen kurzen Abstecher in das bekannte The Rocks Viertel mit seinem dort stattfindenden Markt gemacht. Zu Fuß haben wir dann am Nachmittag den Weg zurück zu unserem Hotel Jamison Amora angetreten.

FAZIT:

Für uns hat sich die Nutzung der Hop on Hop off Busse auf jeden Fall ausgezahlt. Da wir nur einen Tag in Sydney hatten, um die Stadt zu erkunden. Wir konnten durch die Fahrten im offenen Doppeldeckerbus einen guten ersten Eindruck der Stadt mitnehmen und ein paar Sehenswürdigkeiten direkt vom Bus aus entdecken, die wir sonst zu Fuß bestimmt nicht entdeckt hätten. Sicherlich hätte man an der einen oder anderen Stelle nochmals Aussteigen können und durch Besuche der Sehenswürdigkeiten das Erlebnis intensivieren können. 

Was wir an unserem Abend in Sydney noch erlebt haben, werden wir Euch bald in einem separaten Bericht erzählen…

 

1 Comment

  1. Pingback: Sydney Oper & Opera Bar - 1001Reisedetails.de

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: